Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

Die Geschichte des Gymnasiums Langenberg reicht nun schon über 300 Jahre zurück. Eine aufregende und bewegte Vergangenheit. Kommen Sie mit auf eine Zeitreise und bewegen Sie sich mit uns durch unsere Chronik bis in das Gründungsjahr 1711!

Picture

303 Schülerinnen und 274 Schüler.

2014/15
Picture

Oberstudiendirektor Markus Ueberholz

seit 2014
Picture

Oberstudiendirektor Axel Plitsch.

2009-2014
Picture

Die Qualitätsanalyse des Schulministeriums NRW stellt der Arbeit der Schule ein gutes bis sehr gutes „Zeugnis“ aus.

2008

Picture

Oberstudiendirektorin Ursula Staude.

1993-2008
Picture

Die Schule besuchen 550 Schülerinnen und 508 Schüler.

1981/82
Picture

Nach der Kommunalre­form ist die Stadt Velbert Trägerin des Städtischen Gymnasi­ums Velbert-Langenberg.

1975
Picture

Oberstudiendirektor Dr. Friedhelm Pamp.

1972-1993
Picture

Reformen in der „Differenzierten Mittel­stufe“ und der gymnasialen Oberstufe

1972-1976
Picture

Umzug in den Neubau Pannerstraße:

1969
Picture

Beschluss des Rates der Stadt Langen­berg über den Neubau des Gymnasiums.

1967
Picture

Oberstudiendirektor Dr. Wilhelm Urban.

1967-1971
Picture

Bereits 150 Schülerinnen und 290 Schüler besuchen die Schule in 17 Klassen. Gründung der Vereinigung der Freunde und Förderer des Gymnasiums.

1961
Picture

Oberstudiendirektor Dr. Werner Storch.

1959-1967
Picture

Das Schulgebäude Wiemerstraße wird wieder genutzt. Erste Elternversammlung, Gründung der Schulpflegschaft und Beitritt zur Langenberger Schulvereinigung.

1947
Picture

Oberstudiendirektor Ludwig Neuschröer.

1946-1959
Picture

Die Schule zählt 118 Schülerinnen und 178 Schüler in 10 Klassen.

1946
Picture

Ab Februar Unterrichtsausfall. Im November Wiederauf­nahme des Unterrichts als neusprachliches Gymnasium im Ge­bäu­de der Schule Kuhstraße.

1945
Picture

Das Schulgebäude wird von der Wehr­macht beschlagnahmt und als Reserve­la­zarett genutzt. Verlegung des Unter­richts in die Schule Kuhstraße.

1944
Picture

Umwandlung in die „Deutsche Oberschule für Jungen“.

1937
Picture

Auflösung des Lyzeums. Das Realgymnasium wird wieder Koedukations­schule.

1929
Picture

Studiendirektor Dr. Heinrich Bartels.

1925-1946
Picture

Erste Wahl eines Elternbeirats.

1920
Picture

Umwandlung zum Realgymna­sium (208 Schüler). Erste Abiturprüfung mit 13 Abitu­rienten.

1911
Picture

Errichtung der Turnhalle.

1905
Picture

Direktor Dr. Friedrich Schmitz.

1904-1925

Picture

Bau des Direktorenhauses Wiemerstraße.

1899
Picture

Die Stadt Langenberg übernimmt die Schule als Realprogymnasium (für Jun­gen: 95 Schüler) und richtet eine höhere Töchter­schule ein (1884: 28 Schülerin­nen).

1883
Picture

Rektor Dr. Theodor Meyer.

1878-1903
Picture

Erweiterung der Rektoratsschule zur „Hö­heren Bürgerschule“ (5 Klassen­stufen, 5 Leh­rer).

1878
Picture

Rektor Dr. Clamor Topp.

1873-1878
Picture

Schon 96 Schüler und Schülerinnen besuchen die Schule (4 Klassenstufen, 4 Lehrer).

1873
Picture

Das Schulgebäudes Wiemer­straße wird eingeweiht.

1871
Picture

Die Schule zählt 18 Schüler und Schülerinnen (4 Jahrgänge in 2 Klassen).

1828
Picture

Ludwig Bender wird Rektor der evangeli­schen Schule in Langenberg.

1828-1873

Picture

Johannes und Catharina Colsman ver­ma­chen der Lateinschule das Hansteinhaus (Wiemhof 1).

1735
Picture

Erster Rektor wird Johannes Lucas.

1715