WAZ

Kooperation mit der WAZ

Alle 8er-Klassen unserer Schule nehmen an dem Zeitungs-Projekt „Zeus“ (Zeitung und Schule) im MediaCampus der WAZ Mediengruppe teil. Es ist im Schulcurriculum des Faches Deutsch als zweites Unterrichtsvorhaben festgeschrieben und beginnt in der Regel nach den Herbstferien.
Unsere Schülerinnen und Schüler eignen sich im Rahmen dieses Projekts „nicht nur theoretisches Wissen über das Medium Zeitung an, sondern sammeln auch eigene journalistische Erfahrungen. Das heißt, sie werden recherchieren, Interviews führen, fotografieren und schließlich eigene Texte verfassen.“, wie es in den „Zeus“-Hinweisen vermerkt ist. Weiter gilt für die eingereichten Text- und Bildbeiträge folgendes:

„Text- und Bildbeiträge, die Zeus – Zeitung und Schule, WAZ Mediengruppe, von Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Zeus-Projekts über die Online-Schreibmaske erhält, werden nach Prüfung durch die Redaktion unter Angabe des Vor- und Nachnamens des Urhebers / der Urheberin, des Schulnamens, der Klasse und des Schulortes in den Zeitungstiteln der WAZ Mediengruppe und/oder auf dem Online-Nachrichtenportal DerWesten.de veröffentlicht. Welche Text- und/oder Bildbeiträge wo veröffentlicht werden, entscheidet die Redaktion. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.
Mit dem Einsenden eines Text- und/oder Bildbeitrags räumt die Urheberin / der Urheber der WAZ Mediengruppe, die unentgeltlichen, zeitlich und örtlich unbegrenzten und ausschließlichen Nutzungsrechte am eingereichten Text-/Bildbeitrag ein.
Die Zeus-Redaktion darf den Text-/Bildbeitrag redaktionell bearbeiten, anpassen, kürzen und übersetzen (Bearbeitungsrecht, § 23 UrhG). Nach Rücksprache mit dem Urheber / der Urheberin darf die WAZ Mediengruppe zusätzlich Anderen gestatten, den Text-/Bildbeitrag ganz oder teilweise zu nutzen, zum Beispiel in einem Schulbuch oder im Unterrichtsmaterial abzudrucken (Einräumung weiterer Nutzungsrechte, § 35 UrhG).
Mit dem Einsenden eines Text- und/oder Bildbeitrags bei Zeus – Zeitung und Schule, WAZ Mediengruppe, versichert der Schüler / die Schülerin, dass er / sie der Urheber / die Urheberin des eingesandten Werks ist und die Texte und/oder Bilder nicht aus einer anderen Quelle, beispielsweise aus dem Internet, kopiert hat.“ (DerWesten)

Vorrangige Ziele dieses Unterrichtsvorhabens im Fach Deutsch bilden die Lese- und Schreibförderung sowie die Stärkung der Medienkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler. So bildet das „Zeus“ in der Mittelstufe jeweils einen Baustein sowohl innerhalb des Leseförderkonzepts als auch innerhalb des Medienkonzepts.

Am Ende des Projekts erfolgt die Leistungsüberprüfung nicht wie üblich durch eine Deutsch-Klassenarbeit, sondern auf der Grundlage eines nach Regeln, aber individuell angelegten Portfolios, der sogenannten „Zeus“-Mappe.

Hier in der WAZ veröffentlichte Zeitungstexte unserer Schülerinnen und Schüler:

2014

2013