Unser Förderkonzept

Unser Förderkonzept

Förderung in Klasse 5
Unsere Förderung setzt direkt zu Beginn der Klasse 5 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Textverständnis freitags in der 6. Stunde ein.
Im ersten Halbjahr gestalten wir für jede der 5. Klassen in einem rotierenden System in den oben genannten Fächern einen etwa fünf- bis sechswöchigen Grundlagenkurs, in dem eine Basis für die weitere Arbeit in der Erprobungsstufe geschaffen wird.

Während in dem Förderkurs Deutsch grundlegende Regeln für die Groß- und Kleinschreibung wiederholt werden, werden in dem Kurs Textverständnis Basiskenntnisse zur sinnvollen Strukturierung von Texten (z.B. Textmarkierungen, Überschriften zu Sinnabschnitten formulieren, Aussagen über den Text beurteilen und belegen) erworben.
In der Mathematikstunde wird der Rechenführerschein erworben, bei dem die vier Grundrechenarten und das Kopfrechnen wiederholt werden.

Im zweiten Halbjahr setzt die individuelle Förderung ein. Wenn wir einen Förderbedarf in einem der drei Fächer bei Ihrem Kind sehen, bieten wir Ihnen die Fortsetzung der Fördermaßnahme an. Sie entscheiden dann, ob Ihr Kind daran teilnehmen soll oder ob Sie sich anderweitig um eine Unterstützung kümmern.

Im Förderunterricht Deutsch geht es nun gezielt um eine Verbesserung der Rechtschreibleistung, während im Förderkurs Mathematik die Themen Kopfrechnen, Quadratzahlen, Terme, Längen-, Gewichts- und Zeiteinheiten, Primfaktorzerlegung und Flächeninhalt behandelt werden.
Im Unterricht Textverständnis werden die Schüler zu Textdetektiven, die detaillierter lernen, sich an einen Text „heranzupirschen und ihn auseinander zu nehmen“. Dabei beschränkt sich der Unterricht nicht auf Texte des Deutschunterrichts, sondern ist bewusst fächerübergreifend angelegt, um den Schülern deutlich zu machen, dass bestimmte Arbeitsmethoden allgemeingültig sind. So werden hier z. B. auch mathematische Textaufgaben behandelt.

Bei unseren Förderstunden in den Klassen 5 und 6 handelt es sich nicht um Nachhilfestunden im klassischen Sinne, d.h. wir erarbeiten / wiederholen nicht den aktuellen Stoff, sondern sorgen für eine Festigung wichtiger Grundlagen, deren Beherrschung Voraussetzung für eine erfolgreiche Schullaufbahn am Gymnasium ist. Daher sind auch die Themen in den Kursen festgelegt.

In einigen Fällen reicht diese Förderung nicht aus, so dass dann zusätzlich über eine Nachhilfe im Rahmen von 13 Plus oder privat und / oder eine Unterstützung durch die Lerncoaches nachgedacht werden kann.


Förderung in Klasse 6
In Klasse 6 setzt sich die individuelle Förderstunde fort. Wenn es die Kapazitäten erlauben, bieten wir in allen fünf Hauptfächern (Deutsch, Englisch, Mathematik, Latein und Französisch) einen Förderkurs an. Dabei geht es in den Sprachen vor allem um eine Festigung der Grundlagen in Grammatik und Wortschatz und in Deutsch um eine Verbesserung der Rechtschreibleistung.
Themen im Förderkurs Mathematik sind neben Kopfrechnen und Quadratzahlen die Brüche und Dezimalbrüche einschließlich Textaufgaben.


Förderung in den Klassen 7 – 9
Unser Förderkonzept setzt sich in der Mittelstufe (Klassen 7 – 9) im Rahmen unseres Projekts „Komm mit“ fort. Hier werden bei Bedarf nach einer Beratung am Schülersprechtag gezielt und individuell im 2. Halbjahr Lücken in einem der Hauptfächer aufgearbeitet.