Sieger bei „Be smart don`t start“

Gymnasium Langenberg ist Preisträger bei „Be smart don`t start“

Suchtprävention ist eine der wichtigen Aufgaben, denen sich unser Gymnasium seit Jahren widmet. Im Rahmen der Suchtprävention übernehmen die Fachschaften Religion und Philosophie in der Jahrgangsstufe 7 jedes Jahr diese Aufgabe. Mit ihren Kursen führten die Kolleginnen Britta Fromme und Cornelia Brieden sowie der Kollege Ulrich Plasberg dieses Projekt durch und sandten Beiträge im bundesweiten Wettbewerb der AOK „Be smart, don´t Start“ ein.

Nun zählen alle vier Kurse, die mittlerweile in der Jahrgangsstufe 8 sind, zu den Preisträgern! Aus diesem Grund wird die Siegerehrung direkt bei uns im Hause durchgeführt. Die Kurse von Herrn Plasberg, Frau Fromme und Frau Holstein haben jeweils 125,- Euro gewonnen, der Kurs von Frau Brieden wird einen Tag auf der Wasserskianlage Langenfeld verbringen. Frau Lenz von der AOK hat die Preisverleihung übernommen und sich begeistert von Qualität und Quantität der Schülerprodukte gezeigt.

Vielen Dank an dieser Stelle an die AOK, die diesen Wettbewerb im Rahmen der Suchtprävention durchführt.